Ihr Warenkorb ist leer!
Warenkorb anzeigen Zur Kasse
Zwischensumme: 0,00 
Nicht vorrätig

Giacomo Fenocchio Barbera d’Alba-Superiore 2012/13 DOC

, ,

Eine wunderbare Barbera von Giacomo Fenocchio.

– Jahrgang: 2012
– Traubensorten: 100 % Barbera
– Produzierte Flaschen: 10000
– Alkohol: 13,5 %
– Inhalt: 0,75 l
– Geschmackrichtung: trocken
– Ausbau: Gärung und Säureabbau im Stahltank, reifung ber 10 Monate im großen Eichenholzfass
– Idealer Reifezeitpunkt: 2014 – 2020
– Lagerungspotenzial: bis ca. 2020
– Trinktemperatur: 16 – 18 Grad

Allergienhinweis: enthält Sulfite

AUSZEICHNUNGEN:

Das Weingut Peter Giacomo Fenocchio erhält regelmässig Auszeichnungen und Spitzenbewertungen in der internationalen Fachpresse bzw. Weinführern

13,90 

18,53  / Liter

Nicht vorrätig

Kategorien: , , Schlüsselworte: , ID: 527

Eine wunderbare Barbera von Giacomo Fenocchio. Schöne, fruchtige Nase, fein und mineralisch-salzig im Mund, sehr überzeugend.
Ein Wein mit unglaublichem Preis-/Genussverhältnis. (verkostet von Vito Lacerenza)

Einführung: aufgezählt werden hier nicht einzelne Gerichte, sondern die geschmackliche Hauptkomponente in einer Speise. Es gibt nun drei Möglichkeiten: Die Kombination mit dem Wein passt oder passt sehr gut (gekennzeichnet mit einem +), die Kombination ist okay aber nicht perfekt (=), von einer Kombination wird abgeraten (-). Beim Verzehr von sehr scharf gewürzten Gerichten wird von der Kombination mit Wein abgeraten.

Leichte Säure (z.B. Vinaigrette): +
Säurebetont (z.B. Tomatensoßen): +
Leichte Süße (keine Desserts): =
Mittlere bis hohe Süße (Desserts): –
Salzig: +
Pikant: +
Zarte Bitterkeit (z.B. Grillgut, Leber): +
Fettreich: –

Bellenda
Eines muss ja mal gesagt werden: Was heutzutage so alles als Prosecco samt mehr oder weniger originellen Wortkreationen (Secco usw) kredenzt wird, ist für die arme Traubensorte namens Prosecco eine – in Bayern würde man sagen – deftige Watschn. Gehen wir einen Schritt zurück. Also, ganz langsam zum Mitschreiben: Prosecco, auch Glera genannnt, ist kein Weintyp, hat auch nichts mit dem italienischen Wort „Secco“ (= trocken) zu tun, sondern ist, ganz simpel, eine Traubensorte, die sich ob ihrer Charakteristiken (floreal, leicht, fruchtig) besonders für die Herstellung unkomplizierter Schaumweine eignet. Gewiss, es gibt auch stille Weine aus der Prosecco-Traube. Ob die gut sind, steht auf einem anderen Blatt (nach dem Motto: man muss nicht alles probiert haben…). Die Prosecco-Traubensorte stammt aus der Hügellandschaft oberhalb von Conegliano in der Provinz Treviso, etwa eine Stunde von Venedig entfernt. Nur Weine aus diesem Anbaugebiet dürfen sich Prosecco nennen, es gibt die Varianten „Frizzante“ (moussierend) und die höhere Qualität „Spumante“ (Sekt, Achtung: keine Flaschengärung!), letztere trägt das DOCG Siegel und gehört damit zur „Luxusklasse“ der italienischen Weintradition.
Nun gibt es natürlich auch eine gewisse Anzahl an Prosecco-Verächtern, denen die Weine zu parfümiert, ja zu „weiblich“ vorkommen. Durchaus verständlich. Aber Gott sei Dank gibt es ja die Qualitätsstufe „col fondo“, wie es im venezianischen Dialekt genannt wird. Das heisst soviel wie: Nachgärung auf natürlichen Hefen in der Flasche (die Hefen bleiben drin). Das mutet dann deutlich maskuliner und komplexer an.
Und jetzt endlich die Überleitung zu unserem Produzenten Bellenda, der in Vittorio Veneto an der „Strada del Vino del Prosecco“ angesiedelt ist. Bellenda produziert verschiedene Qualitätsstufen an Porsecco Spumante, selbstverständlich auch einen „col fondo“, alle Produkte sind, Hand aufs Herz, von allerhöchster Qualität und Finesse!

Das Piemont

Auf den steilen Hängen der Langhe, die Hügellandschaft rund um das malerische Städtchen Alba, reifen die gewiss berühmtesten Weine der Region, welch aus der roten Traubensorte Nebbiolo gewonnen werden und nach zwei kleinen Ortschaften benannt sind: Barolo und Barbaresco. Jedoch sollte man den piemontesischen Weinbau nicht auf diese beiden, zweifelsohne großartigen Weine reduzieren, genauso wie die piemontesische Küche ja auch deutlich mehr bietet als nur weissen Alba-Trüffel. Es gibt noch viele, sehr viele andere Schätze, die lohnen, entdeckt zu werden Ein besonderer Aspekt in der hiesigen Weinbaugeschichte ist zunächst einmal der Umstand, dass die Weine fast ausschliesslich sortenrein ausgebaut werden. Das spricht wiederum für einen starken Charakter der Weine.
Traubensorten.. mehr erfahren…

There are no reviews yet.

Only logged in customers who have purchased this product may leave a review.